Studienleistungen

Creditpoints

Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung

Was sind Credit Points?

In den Lehrveranstaltungen können bzw. müssen Sie in der Regel Studien- oder Prüfungsleistungen erbringen. Für diese Leistungen werden sog. Credit Points (CP) vergeben. Credit Points bescheinigen den investierten Lern- bzw. Arbeitsaufwand (Workload) und sagen nichts über die Qualität der Arbeitsergebnisse aus. Jeder CP bescheinigt dem Studierenden einen erbrachten Workload im Umfang von ca. 30 Stunden. Auf dieser Grundlage werden für erbrachte Leistungen die CP vergeben, wobei von der Zeit ausgegangen wird, die man durchschnittlich für entsprechende Leistungen benötigt. Um einen Studiengang in der Regelstudienzeit abzuschließen, müssen im Schnitt 30 CP pro Semester erworben werden (in weiterbildenden Studiengängen etwa die Hälfte).

Viele Leistungsformen können auch von einer Gruppe erbracht werden. Bei Gruppenleistungen muss jedes Gruppenmitglied den entsprechenden Workload einbringen. Wenn z.B. den Mitgliedern einer Dreiergruppe je 4 CP bescheinigt werden, müssen in der Leistung 4 mal 3 mal 30 (also 360) Stunden stecken (inkl. Teilnahme an der Veranstaltung). Vor diesem Hintergrund werden von Gruppen umfangreichere bzw. komplexere Bearbeitungen erwartet. Wie viele CP üblicherweise für welche Leistungsformen vergeben werden, können Sie auf der Unterseite Leistungsformen nachsehen.

Wie viele Credit Points benötige ich?

Um einen Studiengang in der Regelstudienzeit abzuschließen, müssen im Schnitt 30 CP pro Semester erworben werden (in weiterbildenden Studiengängen etwa die Hälfte). Die Module umfassen in aller Regel 10 CP. Für einen Großteil der Module gilt die Vorgabe, dass eine nicht benotete (aber zu bestehende) Studienleistung mit 4 CP und eine benotete Prüfungsleistung mit 6 CP nachgewiesen werden müssen. Das heißt, in einer Veranstaltung zum jeweiligen Modul erbringen Sie eine 4 CP- und in der anderen eine 6 CP-Leistung. Um auf 30 CP pro Semester zu kommen, genügt also die aktive Teilnahme an ca. sechs Lehrveranstaltungen (andere Regelungen gelten z.B. für Praktika und die Abschlussprüfungen). Genauere Informationen entnehmen Sie dem Modulhandbuch Ihres Studiengangs.

Wie werden die CP bescheinigt?

Sie reichen Ihre jeweilige Leistung in der vom Lehrenden festgelegten Frist (zusammen mit Ihrer Eigenständigkeitserklärung) ein, diese wird i.d.R. innerhalb von ca. sechs Wochen durchgesehen. Wenn sie den Anforderungen genügt, meldet der Lehrende die von Ihnen erbrachten CP (und ggf. auch die Note) für das jeweilige Modul dem zuständigen Prüfungsamt, wo sie in das HISQIS eingetragen werden. Ihre Leistung können Sie dann wieder abholen und auf Wunsch mit dem Lehrenden besprechen.

Etwas anders ist das Verfahren im MA Medienbildung. Dort werden die Leistungen auf klassischen Leistungsscheinen bestätigt. Sie legen Ihrer Arbeit hier ein vorausgefülltes LN-Formular bei (ein leeres Word-Formular können Sie hier herunterladen), das der Lehrende unterschreibt und stempelt, wenn die Leistung in Ordnung ist. Diesen Schein holen Sie sich dann mit Ihrer Arbeit ab und reichen ihn selbst beim Prüfungsamt ein.