Forschung & Tagungen

Magdeburger Theorieforum

Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung

Ziel des Theorieforums, das sich als regelmäßiges Ergänzungsangebot zu den beiden jährlich angebotenen Tagungen der Sektion Medienpädagogik der DGfE versteht, ist es, zentrale Theoriediskurse aufzugreifen, zu bündeln und ohne den Druck der Transformation in handlungsrelevante Konzepte – sowie in großzügig bemessenem Zeitrahmen – zu diskutieren.

Das Mission-Paper der Theorie-AG vom 22.11.2005 erläutert die Idee und den Zweck des Thorieforums genauer.

Das nächste (10.) Magdeburger Theorieforum wird am 7. und 8. Juli 2017 zum Thema „Die Kunst der Zahlen: Digitale Transformationen des Ästhetischen“ stattfinden. Die Veranstaltung wird organisiert von Prof. Dr. Johannes Fromme, Prof. Dr. Stefan Iske (beide OVGU) und Prof. Dr. Benjamin Jörissen (FAU Erlangen-Nürnberg). Weitere Infos finden Sie auf der neuen Webseite des Theorieforums.

Auf der Webseite finden Sie in der Chronik auch Informationen über die vorangegangenen Theorieforen, die hier nur im Überblick aufgelistet sind:

  • Big Data: Implikationen für (Medien-)Bildung und Gesellschaft, 8./9.7.2016, OVGU Magdeburg
  • Das umkämpfte Internet, 3./4.7.2015, OVGU Magdeburg
  • Netzwerktheorien, 11./12.7.2014, OVGU Magdeburg
  • Mediale Diskurse, Kampagnen und Öffentlichkeiten, 12./13.7.2013, OVGU Magdeburg,
    zugleich 5. Nachwuchsforscher/innen-Tagung des ZSM
  • Partizipative Medienkulturen, 13./14.7.2012, OVGU Magdeburg
  • Positionen der Medienbildung, 8./9. 7.2011, OVGU Magdeburg
  • Zeit, Medialität und Bildung, 2./3.7.2010, OVGU Magdeburg
  • Die konstitutive Kraft der Medien, 9./10.10.2009, OVGU Magdeburg
  • In medias res! – Was ist ein pädagogisches Medium? 6./7.7.2007, TU Darmstadt
  • 1. Magdeburger Theorieforum (ohne Schwerpunktthema), 21./22.9.2006, OVGU Magdeburg

Partizipative Medienkulturen9783658105259Perspektiven Medienbildung MedientheorieRaum Zeit MedienbildungBoD_B2-Fromme_Iske_Marotzki_17746-5-13Medien Macht Gesellschaft