Startseite

MEB – Medien- und Erwachsenenbildung

Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung
Mehr über den Lehrstuhl
Informationen für Studierende
Arbeitsbereich
Wissenschaftliche Weiterbildung

Wiss. Mitarbeiterstelle an der Uni der BW zu besetzen

An der Universität der Bundeswehr München ist für das Labor für Bildungsmedien der Fakultät für Humanwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Wiss. Mitarbeiterstelle (E13/E14 TVöD) vorerst für 3 Jahre zu besetzen. Das Labor unterstützt die Durchführung des Studiengangs Bildungswissenschaft. Bewerbungsschluss ist der 31.03.2018, nähere Infos in der Ausschreibung (PDF).

Kolloquium 23.3.2018 Nancy Fiedler (5.JG), Claudia Holbe (6.JG)

Die nächsten Kolloquien unseres berufsbegleitenden Masterstudiengangs “Erwachsenenbildung” finden wie folgt statt:

Freitag, 23.03.2018, 11:00 – 12:00 Uhr, Zschokkestraße 32, Gebäude 40, Raum 125
Claudia Holbe: 
„Nicht jeder fühlt sich als Weltbürger“ – Globalisierung und Weltgesellschaft als Herausforderung für die politische Erwachsenenbildung – Herleitung und Gelingensbedingungen des pädagogischen Konzeptes Globales Lernen
Gutachter: Prof. Dr. Olaf Dörner, Prof. Dr. Bernd Käpplinger

Freitag, 23.03.2018, 12:00 – 13:00 Uhr, Zschokkestraße 32, Gebäude 40, Raum 125
Nancy Fiedler: Die Bedeutung und Wirksamkeit betrieblicher Weiterbildung für Pflegekräfte in einem Krankenhaus
Guachter: Prof. Dr. Bernd Käpplinger, Prof. Dr. Olaf Dörner

Studierende dieses Studiengangs sind eingeladen zum Zuhören, Daumen drücken …

Bundesweite Online-Ringvorlesung 2018: Utopien oder Dystopien? Zukunftvisionen zwischen Paradies und Albtraum

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wissenschaftliche Weiterbildung für Ältere in der DGWF veranstaltet u.a. in Kooperation mit der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg eine bundesweite Online-Ringvorlesung mit dem Thema „Utopien oder Dystopien? Zukunftsvisionen zwischen Paradies und Albtraum“. Die Ringvorlesung findet wöchtentlich ab dem 25.04. bis zum 13.06.2018 in Raum 124 in Gebäude 40 statt. Weitere Informationen und Themen können dem Flyer entnommen werden:180226-orv_plakat_2018-opt