Semesterhinweise Studieren ab 50

Aktuelle Informationen zum laufenden Semester

Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung

Studie „Gangkontrolle über die Lebensspanne”

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir bieten Ihnen hiermit die Möglichkeit, an einer wissenschaftlichen Studie teilzunehmen, die den Einfluss eines körperlichen Trainingsprogramms auf das Gangverhalten untersucht. Im Rahmen von sechs Untersuchungsterminen, 3x vor und 3x nach einem zwölfwöchigen Trainingsprogramm, werden unter anderem Ihre Seh-, Geh-, Gleichgewichts- und Konzentrationsfähigkeit ermittelt. Weitere Informationen finden Sie im Flyer Gangkontrolle über die Lebensspanne

Studieren ab 50 im WS 2020/21 – Stand der Dinge

Liebe Studierende,

das Wintersemester rückt näher und Sie haben sich bestimmt schon gefragt, wie es mit „Studieren ab 50“ im Herbst weitergeht. Wir sind optimistisch, dass unser Programm – wenn auch in einer reduzierten Form – stattfinden wird. Da es aber noch viele offene Baustellen gibt und einige Entscheidungsprozesse, die das Wintersemester betreffen, noch nicht abgeschlossen sind, können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit Sicherheit sagen, ob und wie unser Semester tatsächlich laufen wird.  

Die Vorlesungszeit beginnt am 26. Oktober 2020 und endet am 5. Februar 2021. Unser Eröffnungsvortrag muss auch dieses Semester leider wieder entfallen. Die Anmeldephase wird voraussichtlich vom 1. bis zum 14. Oktober gehen. Hierüber werden wir Sie informieren, sobald die Termine endgültig feststehen. Die Anmeldungen sollen wieder bevorzugt per E-Mail oder per Post erfolgen. Über die Bürozeiten und die Einschränkungen, die beim Publikumsverkehr gelten, werden wir Sie rechtzeitig informieren. Leider steht noch nicht fest, ab wann das Programmheft in der Druckfassung vorliegen wird, eine Online-Version steht Ihnen aber ab ca. Ende September auf unserer Homepage zur Verfügung.

Besonders bei der Raumnutzung müssen wir mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Dies betrifft vorwiegend die sogenannten Präsenzveranstaltungen, also jene Veranstaltungen, die hier vor Ort stattfinden sollen.  Sofern Räume zur Verfügung stehen sollten, wird die Seminargröße bei 10 bis 25 Personen liegen. Der Besuch der Präsenzveranstaltungen wird nur unter einer strengen Einhaltung der an der OVGU geltenden Hygieneregeln möglich sein. Entsprechende Informationen finden Sie hier https://www.uni-magdeburg.de/corona.html. Eine Liste mit Verhaltensregeln, die Sie speziell beim Besuch der Veranstaltungen bei „Studieren ab 50“ zu befolgen haben, wird zeitnah auf unserer Homepage einsehbar sein.

In der Lehre stehen für das kommende Semester verschiedene Formate zur Verfügung. Neben der Präsenzlehre wird es noch hybride Veranstaltungsformate (teils online, teils vor Ort) sowie reine Onlineveranstaltungsformate geben. Bitte richten Sie sich darauf ein, dass einige Veranstaltungen nur online stattfinden können, auch, dass hier der Bedarf der Direktstudierenden generellen Vorrang hat und eine Teilnahme von zusätzlichen Personen auch in diesem Semester häufig nicht möglich sein wird. Die Lehre findet durch die Pandemie unter sehr aufwändigen/schwierigen Bedingungen für alle Beteiligten statt. Wir werden vor Beginn der Vorlesungszeit Einführungskurse zu verschiedenen E-Learning-Formaten anbieten und Sie bei Bedarf gerne unterstützen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie im Wintersemester wieder bei uns begrüßen zu dürfen und hoffen sehr, dass wir unsere Veranstaltungen in einer für Sie und für uns angemessenen Form anbieten können.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund!
Ihr Team von „Studieren ab 50“

Mit Clausewitz in der Gegenwart denken – Nostalgie oder Erkenntnisgewinn?

Sehr geehrte Interessierte,

in diesem Jahr begehen wir den 240. Geburtstag des Carl von Clausewitz in seiner Heimatstadt Burg. Carl von Clausewitz ist als Philosoph, Historiker und Schriftsteller in die Geschichte eingegangen. Mit dem Burger Clausewitz Jahr 2020 möchten wir möglichst viele Facetten des Lebens und Wirkens des Burger Sohnes beleuchten. Unserem Verein ist es dabei gelungen, viele Vereine und gesellschaftliche Kräfte mit einzubeziehen. Ein erster Höhepunkt war die Dialog-Predigt in der Kirche ST. Nicolai. Nachdem die Kranzniederlegung am 1. Juli sehr bescheiden ausfiel, bereiten wir uns auf das 1. Burger Clausewitz Kolloquium vor.

Ich schicke Ihnen unseren vorläufigen Fahrplan für das 1. Burger Clausewitz Kolloquium am 4. und 5. September 2020. Sicher wird es noch Änderungen geben. Vanya Eftimova-Bellinger aus den USA hat sich schon bereit erklärt, ihren Vortrag per Zoom zu präsentieren. Sie wird die Reise nicht antreten dürfen. Deshalb werden wir sie am Freitag Nachmittag hören. Da wir ein Hygiene-Konzept nachweisen müssen, ist unbedingt notwendig sich im Vorfeld anzumelden. Mir würde es reichen, wenn Sie sich 2 Tage vorher anmelden. Eher ist natürlich besser.

Mit freundlichen  Grüßen aus der Clausewitz-Stadt Burg
Bernd Domsgen, FG Clausewitz-Burg e.V.