Veranstaltungshinweise Studieren ab 50

Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung

DGWF-Jahrestagung an der Universität Hamburg

Vom 24. bis zum 26. September 2014 lädt die DGWF zu ihrer Jahrestagung an die Universität Hamburg ein.

Das Thema der diesjährigen Tagung ist „Wissenschaftliche Weiterbildung neu denken! – Ansätze und Modelle für eine innovative Gestaltung von Weiterbildung und lebenslangem Lernen an Hochschulen“

Auf dieser Internetseite finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das Programm und die Anmeldung

Die 29. Berliner Sommer-Uni kündigt sich an

29. BERLINER SOMMER-UNI 25.8. – 31.8.2014 in der Freien Universität Berlin

„MENSCH UND UMWELT“
Wechselseitige Prägungen, Erfordernis einer gesellschaftlichen Transformation

Das Thema „Mensch und Umwelt“ begegnet uns häufig in den Medien und oft in Zusammenhang mit krisenhaften Entwicklungen.

Wir wollen mit dieser SOMMER-UNI zu einem wissenschaftlich fundierten Verständnis für die Situation, für die Handlungserfordernisse und die Handlungsoptionen beitragen. Neben den politischen Akteuren und der wissenschaftlichen Expertengemeinschaft ist auch die Zivilgesellschaft und jeder einzelne Mensch mit seinem Lebensstil gefordert.

Die Plenarvorträge werden von herausragenden Fachvertretern gehalten, die zumeist auch in wissenschaftlichen Beratungsgremien auf nationaler und internationaler Ebene tätig sind.

An den Nachmittagen gibt es ergänzende und vertiefende Veranstaltungen zu den einzelnen Tagesthemen, Besichtigungen und Führungen, sowie kulturelle Angebote. Für den abschließenden Tag ist eine wieder Exkursion geplant.

Link zum Internetauftritt mit weiteren Informationen

Freie Plätze in der Vorlesung „Die klassische Zeit Griechenlands“

In der interessanten Vorlesung von Prof. Dreher sind noch Plätze für interessierte Zuhörer frei. Die Vorlesung findet dienstags von 13:00 – 15:00 Uhr in der Zschokkestraße 32, Gebäude 44, Hörsaal 6 statt und befasst sich inhaltlich mit:

Die klassische Zeit umfasst nach der gängigen Epochengliederung das 5. und 4. Jahrhundert v. Chr., genauer die Zeit von den Reformen des Kleisthenes in Athen (508/7) bis zur Schlacht von Chaironeia (338). Das Prädikat “klassisch” erhielt diese Zeit mit Blick auf den hohen Stand der Entwicklung von bildender Kunst und Architektur, von literarischen Gattungen und von politischen Systemen. Die Vorlesung gibt einen Überblick über die Geschichte der griechischen Stadtstaaten (poleis) in dieser Zeit und bemüht sich, alle kulturellen Bereiche in die Darstellung einzubeziehen.