Sonstige Weiterbildungsangebote

Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung

Toben, Tollen und Spielen – Über Spielformen zur sportlichen Fertigkeit

Das Institut für Sportwissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität führt im März 2015 eine Fortbildung für SportlehrerInnen und TainerInnen durch. Im Fokus steht die Information über Spiel- und Übungsformen, die zu sportlichen Fertigkeiten führen können, sie aber nicht explizit in den Vordergrund stellen. In Vorträgen zu sportpädagogischen  und sportdidaktischen Fragen des Sportunterrichts werden die Bewegungsfelder Kämpfen, Spielen und turnerisches Bewegen angesprochen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte diesem Programm 2015 – Toben,Tollen,Spielen.
Bitte beachten: die Registriernummer im Programm ist falsch – richtig ist diese: WT 2015-024-02

Weiterbildung für Filmemacher

Die Filmhäuser in Köln und Babelsberg sowie die Münchner Filmwerkstatt bieten praxisorientierte Weiterbildungen unter professioneller Leitung. Eines dieser Weiterbildungsprogramme ist das DOK.lab, eine Autorenwerkstatt für non-fiktionale Projekte der Münchner Filmwerkstatt. Im Zeitraum von etwa einem Jahr entwickeln die Teilnehmer ihre Stoffe weiter, um sie schließlich einem fachkundigen Publikum an Redakteuren, Produzenten und anderen Filmemachern vorzustellen. Die Autoren des DOK.lab 2013/2014 präsentieren ihre Projekte in wenigen Wochen im Rahmen des Dokumentarfilmfestivals in München. Für das kommende DOK.lab 2014/2015 können sich Interessenten noch bis 3. Juni 2014 bewerben. Weitere Informationen zu Ablauf und Bewerbung finden sich unter: http://www.muenchner-filmwerkstatt.de/weiterbildung/werkstaetten/dok-lab/

Infos zu den anderen Weiterbildungen für Autoren finden Sie auf der Seite http://www.filmseminare.de/

Protokoll der Veranstaltung „Die Macht der Medien“

Die Veranstaltung fand an folgendem Termin statt: Donnerstag, 07.11.2013, 17.00-19:00 Uhr, Geb. 40, Raum 231

„Meinungsbildung erfolgt maßgeblich durch öffentliche und soziale Medien“, behauptet Tino Grosche. Er ist Inhaber der Agentur REDEzeit und Pressesprecher der Wirtschaftsjunioren Magdeburg. Er ist Gastgeber der Vortragreihe „Die Macht der Medien“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und gibt einen Überblick über die Vorträge im Wintersemester 2013/14. „Ein Blick hinter die Kulissen macht deutlich, wie Botschaften präsentiert und verbreitet werden und wie erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit umgesetzt wird. Die Gastvorlesungsreihe „Die Macht der Medien“ bietet sachkundige Erfahrungsberichte aus erster Hand.“

Der Vortrag von Heike Groll „Gute Story – gute Zeitung: Wie Redakteure ihre Leser erreichen“ macht deutlich, wie durch gute Geschichten Themen und Botschaften präsentiert werden und in den Köpfen der Leser bleiben. Denn Kindern erzählen wir Geschichten damit sie einschlafen und erwachsenen erzählen wir Geschichten damit sie wachbleiben. Geschichten gehen direkt in das Unterbewusstsein. Heike Groll ist leitende Redakteurin der Chefredaktion von der Volksstimme Magdeburg.

Ein Ergebnisprotokoll ist unter diesen Links abrufbar:

Protokoll

Anlage zum Protokoll