Lehrstuhl

Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung

Gastvortrag zur Filmbildung

Am 23.11.2017 wird Olaf Schneider von der AMMMA AG (Bielefeld) im Rahmen der Ringvorlesung „Digitale Kulturen und Bildung“ (organisiert von Stefan Iske und Johannes Fromme) zum Thema „Digitale Filmbildung im Überblick“ vortragen. Beginn: 17 Uhr (s.t.) im Raum G40-124. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Veranstaltungsreihe „Handlungsorientierte Elektronikkonzepte“

Am 24. und 25. April hieß es, „Stecker rein, los geht’s“ für die Veranstaltungsreihe „Handlungsorientierte Elektronikkonzepte“, eine Kooperation zwischen dem Lehrstuhl für Medien- und Erwachsenenbildung und dem Deutschen Familienverband Sachsen-Anhalt e.V. – Netzwerkstelle „Schulerfolg“.

In dem zweitägigen Workshop lernten Schulsozialarbeiter und Sozialpädagogen diverse Konzepte für den handlungsorientierten, spielerischen Umgang mit elektrotechnischen Grundlagen kennen und erörterten Einsatzmöglichkeiten in der offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Nachdem die elektrotechnischen, physikalischen Grundlagen erlernt und die grundlegenden Bauteile kennengelernt wurden, ging es für die Teilnehmer selbst ans Abisolierten, Löten und Heißkleben. Dabei entstanden, nachdem die erste eigene LED zum Leuchten gebracht wurde, elektromagnetische Taschenlampen, Batteriezüge und Solarkäfer.

Ein Folgetermin ist für die als sehr erfolgreich eingeschätzte Kooperation bereits in Planung, denn bald sollen Elternalarmanlagen, Wetterstationen und Roboter entstehen.

Fotos

HiWi-Stelle am Lehrstuhl MEB zu besetzen

Am Lehrstuhl für Medien- und Erwachsenenbildung der OVGU (Prof. Fromme) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer studentischen oder wissenschaftlichen Hilfskraft zu besetzen (30 Std./Monat, zunächst befristet bis 31.7.2017). Gesucht wird jemand mit möglichst vielfältigen Kenntnissen und Erfahrungen im Umgang mit neuen Informations- und Kommunikationstechnologien zur Unterstützung der Aufgaben im Medienlabor und bei der Betreuung der Lehrstuhlwebseite. Die Bewerbungsfrist wurde verlängert bis zum 28.2.2017, weitere Informationen finden Sie in der Ausschreibung (PDF).