Allgemein

Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung

Verwendung digitaler Texte

Wie Sie vielleicht bereits gehört oder gelesen haben, hat es vor Weihnachten noch eine vorläufige Vereinbarung zwischen der VG Wort, der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) zur Verwendung digitaler Texte in Lehre und Forschung gegeben. Sie besagt im Wesentlichen, dass das bisherige Verfahren der pauschalen Vergütung durch die Länder bis 30. September 2017 verlängert wird. Die bisher praktizierte Verfahrensweise der Bereitstellung von Skripten, Lehrmaterialien etc. über Lernplattformen, Homepages, E-Mails, … kann somit vorerst fortgeführt werden. Die entsprechende Pressemitteilung der HRK ist hier eingefügt (PDF).

Coming Soon: Medienbildung – The Video Game

Die Seminarteilnehmer_innen des Seminars „Pädagogisches Game Development“ senden den Mitarbeiter_innen des Lehrstuhls, des Instituts und allen Student_innen weihnachtliche Grüße, indem sie die Demoversion zum im Seminar entstehenden Computerspiel „Medienbildung – The Video Game“ präsentieren.

Der erste Gegner, den es mit brilliant geschriebenen Hausarbeiten zu besiegen gilt, heißt Ralf Biermann.

2017 wird ein gutes Jahr!

Hier können Sie die Demoversion anspielen (auf das Bild klicken):

medienbildung-the-videogame

Initiative KBoM begrüßt KMK-Strategie

Die Initiative „Keine Bildung ohne Medien!“ (KBoM) begrüßt die Strategie der Kulturministerkonferenz (KMK) zu „Bildung in der digitalen Welt“ (siehe http://www.keine-bildung-ohne-medien.de/) und betont, dass der Prozess der Digitalisierung für unsere Lebenswelt weitaus mehr bedeutet als die Einführung einer neuen Technik. Die Pressemitteilung im vollen Wortlaut ist hier verlinkt, die KMK-Strategie hier (PDF).