Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung

Lehrstuhl Medien- und Erwachsenenbildung

Broschüre zum 25-jährigen Bestehen von „Studieren ab 50“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Wissenschaftliche Mitarbeiter der Universität und Studierende des Studienprogramms „Studieren ab 50“ haben im letzten Jahr verschiedene interessante Texte über das Studium für ältere Erwachsene verfasst. Die Texte und Statistiken geben einen Überblick zur Entwicklung des Studiums. Der Leser kann gut nachvollziehen, wie sich das Studium über die Jahre hin entwickelt hat. Interessant auch die Gedanken über das Studium in den Beiträgen der Studierenden.
Diese Broschüre können Sie gern bei uns im Büro für 6,00 € erwerben.

Inhalt der Broschüre

I. Rückblicke
Die Entstehung und Ausgestaltung des Kontaktstudiums „Studieren ab 50“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Olaf Freymark)
Struktur und Entwicklung der Teilnehmenden von „Studieren an 50“ (Annika Rathmann)

II. Einblicke: Wissenschaftliche Beiträge
Sichtweisen von Seniorenstudierenden und Regelstudierenden zum „Studieren ab 50“ im Sommersemester 2014 – Ergebnisse zweier Befragungen (Annika Rathmann)
Senioren streifen durch die Psychologie, trainieren ihre kognitiven Fähigkeiten und sind wissenschaftlich tätig – ein Rückblick auf zehn Semester „Psychologieausbildung“ im Seniorenstudium (Prof. Dr. Wolfgang Lehmann)
Bericht zu einem intergenerativen Zeitzeugenprojekt (Dr. habil. Kerstin Dietzel)
Sturzprophylaxe durch altersgerechtes Karatetraining im Rahmen von „Studieren ab 50“ (Prof. Dr. Kerstin Witte)

III. Einblicke: Beiträge aus Projektarbeit und Studium
Literatur und ihr Beitrag zu einem interkulturellen und intergenerationellen Europaverständnis – Ein Projekt der Schreibwerkstatt (Dr. Gabriele Czech)
„Ran an die Medien!“ – Die Projektgruppe „Magdeburger Halbkugeln“ (Karin Braune)
„Wissend wandern – wandernd lernen“ International (Dr. Heidrun Guericke)
„Gräser-Kunst-Projekt“ (Annelore Facius)
Ungarn – 20. bis 27. September 2015 (Ute Joost)
Mittendrin – Konzerthausorchester Berlin, 14.01.2016 (Ute Joost)
Bewegung für Körper und Geist – Vielfältige Aktivitäten im Seniorenstudium (Dr. Cornelia Weikert)
Erfahrungsbericht 25 Jahre „Studieren ab 50“ (Dr. Rose Würdig)

IV. Ausblicke
Qualitätsverbesserung – Erkenntnisse und Maßnahmen (Dr. Fritz Weikert)
Zur Bedeutung der Bildung im Alter (Prof. Dr. Wolfgang Lehmann, Olaf Freymark und Manfred Liebich)